Lesson 13


LERNATMUNG

Und schon wieder kommt ein Hammer! Wir zeigen dir jetzt eine Atemübung, die sich immer so sehr positiv auf Konzentration und Merkfähigkeit ausgewirkt hat, dass schon ihr Wert alleine ein Hundertfaches des Kaufpreises rechtfertigen würde :-)). Steh' dazu auf, schüttle dich kurz durch und wir fangen an.

Beobachte wieder deinen Atem,... wie er da so einströmt... und wie er wieder den Körper verlässt.... Der Atem,... wie er in den Körper einströmt... und wie er wieder den Körper verlässt, ... und vielleicht beginnst du mitzuzählen, während du da der Atemluft erlaubst, in deinen Körper einzuströmen ... und den Körper wieder zu verlassen. ... Und du versuchst, die Zeitspanne für das Einatmen und für das Ausatmen ungefähr gleich lange zu halten. ... Vielleicht sind es genau sieben Zähleinheiten, ... die die Atemluft benötigt, um in den Körper einzuströmen,... und sieben Zähleinheiten, um den Körper wieder zu verlassen.... 1,2, 3, 4, 5, 6, 7, ... und die Atemluft flutet wieder ab ... 1,2,3, 4, 5,6,7- l, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... und jetzt machst du eine Zähleinheit Pause, nachdem du eingeatmet hast ... und eine Zähleinheit Pause, nachdem du ausgeatmet hast.... l, 2, 3,4, 5, 6,7 - l - l, 2, 3, 4, 5, 6,7-1-1,2,3,4,5,6,7-1-1, 2, 3,4,5,6,7-1- ... Wunderbar, genau so geht das,... und jetzt lass' die Atemluft ganz tief in deinen Körper hineinfließen, ... ganz tief in den Körper - bis zu deinem Beckenboden strömt der Atem.... Und in der einen Zähleinheit zwischen Ein- und Ausatmen verlagerst du deine Aufmerksamkeit in deine Herzgegend ... und lässt die Atemluft von dort aus wieder abfluten. ... Das heißt: in den Beckenboden einatmen - 4, 5, 6, 7 - und von der Herzgegend ausatmen - 5, 6, 7... und wieder in den Beckenboden einatmen... und von der Herzgegend weg ausatmen,... und auch das lässt du einige Zeit zu, ... bis du dein Augenmerk nur mehr auf das Ausatmen legst. ... Du beobachtest nur mehr das Ausatmen von der Herzgegend weg, von wo du »Ruhe« ausatmest... und beim nächsten Atemzug atme »Klugheit« aus ... und »Konzentration«. ... Ruhige, kluge Konzentration ausatmen. ... Du atmest in den Beckenboden ein, verlagerst die Aufmerksamkeit in die Herzgegend, und von der Herzgegend atmest du ruhige, kluge Konzentration einfach deiner Umgebung zu. ... Genau so geht das. ...

Diese Übung ist eine unglaublich wirkungsvolle und mächtige Konzentrationsübung. Soviel wir wissen, kommt sie aus der Sufi-Philosophie und wird dort Mutteratem genannt. Probiere bitte diese Atemübung. Es ist vielleicht das Wertvollste, das wir dir diesbezüglich anvertrauen können. Atme in dieser Weise vor einer Prüfung, vor dem Lernen, während des Lernens, während einer Prüfung, wenn du dich unter Druck fühlst ... du kannst dir immer erlauben, so zu atmen, und wirst vielleicht je nach Situation, die Qualität der Atemluft verändern. Wenn du Kraft suchst, dann atme Kraft von der Herzgegend deiner Umgebung zu, wenn du Stille brauchst, dann atmet Stille deiner Umgebung zu.

Mit dieser Atemübung bist du schon ganz tief in das Herzstück unserer Arbeit eingetaucht. Du hast den Platz berührt, von dem all deine Kraft, deine Stärke und Größe ausgeht! Er ist dein Urlaubsort für die Seele, dein Paradies und der Arbeitsauftrag für deine Berta. Von diesem und nur von diesem "Inneren Magischen Platz" erzählen wir dir im nächsten Teil.